Blog

Eine Frau tippt auf ihrem Smartphone, ueber dem grafische, digitale Bilder schweben
Mensch mit Fernglas beim Wandern

Das Smart City Modellprojekt Wunsiedel macht vor, wie ländliche Regionen von smarter Technologie profitieren

9,1 Millionen Euro für Smart City Projekte: Diesen Betrag sicherte sich die Stadt Pforzheim im Rahmen des Bundesförderprogramms „Modellprojekte Smart Cities“. Gemeinsam mit der Telekom erarbeitet die Stadt jetzt eine Strategie für ihre digitale Transformation.

Ressourcen effizient nutzen, den Wirtschaftsstandort nachhaltig stärken und Stadt und Umland besser vernetzen: Mit einem 300 Millionen Euro schweren Digitalprogramm unterstützt die Bundesregierung deutschlandweit 28 Regionen im Kampf gegen die wirtschaftlichen Folgen der Coronakrise – darunter auch die Rhein-Neckar-Region.

Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat hat in der dritten Staffel des Wettbewerbs „smart cities made in de“ die Stadt und den Landkreis als „Modellprojekt Smart Cities“ ausgewählt. In einem fünfjährigen Förderzeitraum möchte die Stadt mit dem Landkreis zusammen im Rahmen einer umfassenden Bürgerbeteiligung, unterstützt durch eine wissenschaftliche Begleitforschung sowie einem Expertenrat, zu einer Smart Region werden.

Die Deutsche Telekom begleitet den Landkreis Wunsiedel als Partner für die Digitalisierung

Die Deutsche Telekom begleitet den Landkreis Wunsiedel als Partner für die Digitalisierung